FANDOM


BF1 Pin Dieser Artikel ist ein Stub. Hilf dabei mit, diese Seite auszubauen, indem du sie erweiterst.

Das Arisaka Typ 38 (Japanisch: 三八式歩兵銃 san-hachi-shiki hoheijū, Deutsch: „Typ-38-Infanteriegewehr“) ist ein Repetiergewehr, das von 1905 bis 1939 standardmäßig von der japanischen Armee eingesetzt wurde. 1905 war das 38. Thronjahr des damaligen japanischen Kaisers Meiji, woher die Modellbezeichnung der Waffe stammt. Sie basiert auf dem Arisaka Typ 30, das von Oberst Arisaka Nariakira entwickelt wurde.[1]

Battlefield 1Bearbeiten

Für den Kodexeintrag, siehe Kodexeintrag: Arisaka Typ 38.
„Das Standardgewehr der japanischen Armee wurde in hohen Stückzahlen gefertigt und in Zeiten der Waffenknappheit im Ersten Weltkrieg auch von Großbritannien, Frankreich und Russland eingesetzt.“

— Battlefield Companion


Das Arisaka Typ 38 ist eine Waffe in Battlefield 1, die dem Spiel durch das DLC Turning Tides hinzugefügt wurde. Sie steht der Späher-Klasse zur Verfügung.

Im Spiel gibt es die Waffe nur in der Variante Infanterie.

Wie andere Scharfschützengewehre auch verfügt das Arisaka Typ 38 über einen gewissen Sweetspot, bei dem ein einzelner Treffer den Gegner sofort tötet, wobei dieser bei der Waffe zwischen 30 und 62 Metern liegt. Die Waffe verschießt des Weiteren 6.5×50mmSR Arisaka Munition.

ReferenzenBearbeiten

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Arisaka_Typ_38
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.