FANDOM


Grenade Crossbow IRL

Der Arbalète sauterelle type A oder auch einfach Sauterelle (Französisch für Grashüpfer) ist ein Armbrust-Werfer, der während des Ersten Weltkriegs von französischen und britischen Truppen an der Westfront verwendet wurde. Er wurde entwickelt, um eine Handgranate in feindliche Gräben feuern zu können. 1916 wurde er allerdings von Mörsern ersetzt.

Battlefield 1 Bearbeiten

„Eine Armbrust mit einem Schießbecher für das lautlose Abfeuern von Splittergranaten. Sehr effizient gegen Infanteristen.“

— Beschreibung des Armbrust-Werfers SPL im Battlefield Companion


„Eine Armbrust mit einem Schießbecher für das lautlose Abfeuern von HE-Granaten. Größerer Explosionsradius, aber weniger effizient gegen Infanteristen.“

— Beschreibung des Armbrust-Werfers HE im Battlefield Companion


Der Armbrust-Werfer ist ein Gadget in Battlefield 1, das dem Versorgungssoldaten zur Verfügung steht. Es wurde dem Spiel mit jenem Update hinzugefügt, mit dem auch die Karte Schatten des Giganten dazugekommen ist. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich dabei um eine Armbrust, die es dem Spieler ermöglicht, Granaten auf Gegner zu schießen.

Granaten, die mit dem Armbrust-Werfer verschossen werden, explodieren kurze Zeit, nachdem sie auf dem Boden aufgekommen sind. Es gibt zwei verschiedene Arten von Granaten, die mit der Waffe verschossen werden können: Splittergranaten (SPL) und hochexplosive Granaten (HE). Sie funktionieren im Grunde genauso wie die Gewehrgranaten der Sanitäter-Klasse. Obwohl die Splittergranate Gegner deutlich mehr Schaden hinzufügt, ist es die HE-Granate, die auch Fahrzeuge beschädigen kann.

Ähnlich wie der Mörser wird der Munitionsvorrat des Armbrust-Werfers automatisch aufgestockt, ohne dass man dafür etwa eine Munitionskiste benötigt. Eine neue Granate kommt immer nach 15 Sekunden hinzu.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.