FANDOM


Das General Liu-Gewehr war vermutlich das erste chinesische Gewehr mit einem semi-automatischen Feuermodus. Es wurde nach General Liu Qing-En (劉慶恩) benannt, der es auch erfunden hat. Der Prototyp der Waffe wurde 1916 getestet, allerdings gelangte sie nie in Produktion.

Battlefield 1 Bearbeiten

Für den Kodexeintrag, siehe Kodexeintrag: General Liu.


„General Qing En Liu entwarf das erste halbautomatische Gewehr Chinas. Bevor die Waffe allerdings in die Massenfertigung gehen konnte, erlitt er einen schweren Schlaganfall und das Projekt wurde eingestellt.“

— Battlefield Companion


Das General Liu-Gewehr ist ein Gewehr in Battlefield 1, die dem Spiel mit dem In The Name Of The Tsar-Erweiterungspack hinzugefügt wurde und für die Sanitäter-Klasse zur Verfügung steht.

Beim Nachladen kann man entweder einzelne Kugeln oder ein ganzes 6-Schuss-Magazin nachladen. Ist nur noch eine Kugel im Magazin, entfernt der Spieler sie beim Nachladen manuell, ehe er ein neues, ganzes Magazin einfügt. Das Ganze funktioniert ähnlich wie beim Nachladen bei einer Kugel bei der Mosin-Nagant M91 oder der Obrez-Pistole.

Es gibt zwei Varianten des Gewehrs: Werk und Sturm.

Werk Bearbeiten

Die Werk-Variante ist gleichzeitig auch die Standardversion der Waffe. Sie verträgt den Rückstoß besser als die Sturm-Variante.

Sturm Bearbeiten

Die Sturm-Variante besitzt einen zusätzlichen Vordergriff.

Repetiergewehr Bearbeiten

Mit dem Juni 2018 Patch wurde der Waffe ein alternativer Feuermodus hinzugefügt, sodass es wie ein Repetiergewehr schießen kann. Das General Liu-Gewehr verwendet dabei dieselben Projektile wie das Gewehr 98, weswegen es Schadenswerte von 80-100 erreichen kann. Der Sweetspot ist ebenfalls derselbe wie beim Gewehr 98, und ein Schuss kann reichen, um einen Gegner zu töten.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.