Die Narbe von St. Quentin ist ein Kodexeintrag in Battlefield 1. Um den Eintrag freizuschalten, muss man ein Spiel auf der Karte Narbe von St. Quentin gewinnen.

Kodexeintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BF1 Kodexeintrag Die Narbe von St. Quentin.jpg

OPERATION MICHAEL 1918

Nach dem Rückzugs Russlands aus dem Krieg konnte Deutschland Hunderttausende erfahrene Soldaten an die Westfront verlegen, um einen letzten Versuch zu starten, die dortige Pattsituation durch einen Sieg für sich zu entscheiden.

Die Amerikaner waren noch nicht in relevanter Truppenstärke eingetroffen, und die Schlachten von 1917 hatten Briten und Franzosen geschwächt. Die Zeit für einen Angriff war gekommen.

Operation Michael sollte die erste Schlacht der neuen Offensive werden. Die Deutschen wollten durch die 5. britische Armee brechen und der 3. Armee im zerstörten Niemandsland bei St. Quentin in die Flanke fallen. Am Ende des Vorstoßes sollte die Besetzung des wichtigen Eisenbahnstützpunkts der Entente in Amiens stehen.

Die gewaltige Schlacht begann mit einer Million Artilleriegranaten, die innerhalb von fünf Stunden auf die Briten herabregneten. Hauptquartier, Funkanlage und Artillerie wurden dabei zerstört. Anschließend nutzten die deutschen Sturmtruppen das Überraschungsmoment, überwältigten die britische Verteidigung und rissen damit eine über 60 Kilometer breite Schneise in die Linien der Briten. Doch das war erst der Beginn der Kaiserschlacht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.