FANDOM


Für den Kodexeintrag, siehe Kodexeintrag: Madsen MG.
Madsen MG IRL

Ein echtes Madsen MG

Das Madsen Maschinengewehr ist ein leichtes Maschinengewehr, das Anfang des 20. Jahrhunderts in Dänemark entwickelt wurde. Es war das erste leichte Maschinengewehr, das in Massen produziert wurde. Anfangs wurde es an die dänische Armee ausgegeben, später wurde die Waffe an 34 verschiedene Länder verkauft, darunter auch Frankreich, Deutschland, Italien und Russland. Obwohl es für die damalige Zeit teuer zu produzieren war, wurde es aufgrund seiner Verlässlichkeit verwendet.

Battlefield 1Bearbeiten

„Das magazingespeiste Madsen MG wurde über ein Jahrhundert lang eingesetzt.“

— Battlefield Companion


Das Madsen MG ist eine Waffe in Battlefield 1, die dem Versorger zur Verfügung steht. Das Magazin, was oben auf der Waffe angebracht ist, kann beim Anvisieren störend sein. Dafür hat die Waffe eine hohe Feuerrate, ist leicht zu handhaben und verfügt über eine relativ kurze Nachladezeit, wenn noch Kugeln im Magazin übrig sind.

SingleplayerBearbeiten

In der Singleplayer-Kampagne ist das Madsen MG das am weitesten verbreitete LMG. Die leichte Variante ist die Standardwaffe der Versorger des Osmanischen Reichs und Österreich-Ungarns. Die Sturm-Variante wiederum lässt sich in jeder Kriegsgeschichte aus Waffenkisten herausnehmen.

MultiplayerBearbeiten

Durch die hohe Feuerrate (die dritthöchste Feuerrate bei LMGs nach der der BAR M1918 und dem Parabellum MG-14/17) und der schnellen Nachladezeit eignet sich das Madsen MG sehr gut für Kämpfe auf engem Raum. Auf weite Distanz eignet es sich dafür umso weniger, da es über hohen Rückstoß und kein Visier verfügt.

Die Waffe gibt es in drei Varianten: Leicht, Sturm und Graben.

Die Madsen MG (Graben) verfügt über eine bessere Genauigkeit bei Hüftfeuer.

Die Madsen MG (Leicht) verkraftet Rückstoß und Streuung besser als die anderen beiden Varianten. Außerdem besitzt sie ein Zweibein.

Die Madsen MG (Sturm) ermöglicht es, den Rückstoß besser zu kontrollieren.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.