FANDOM


Rush, ursprünglich als Gold Rush bekannt, ist ein Multiplayer-Spielmodus, der in vielen Teilen der Battlefield-Reihe vertreten ist.

Gameplay Bearbeiten

BFBC2 MCOM Station

Icon im Spiel für Rush in Battlefield: Bad Company 2

In Rush gibt es zwei Teams: die Angreifer und die Verteidiger. Die Angreifer verfügen nur über eine bestimmte Anzahl an Tickets, um Respawnen zu können, während die Verteidiger eine unbegrenzte Anzahl an Tickets haben; das heißt, jedes Mal, wenn ein Angreifer stirbt, verliert sein Team ein Ticket. Ziel des Modus' ist es, dass die Angreifer bestimmte Objekte zünden und in die Luft jagen müssen, während die Verteidiger versuchen, sie daran zu hindern. In Battlefield: Bad Company waren diese Objekte Goldkisten (daher auch der Name Gold Rush), in neueren Teilen der Reihe wurden es M-COM-Stationen. In Battlefield 1 wiederum waren es Telegrafen.

Gelingt es einem Angreifer, zu einem der Objekte vorzudringen, kann er eine Bombe zünden. Ist gezündet, geht ein Alarm los, der die Verteidiger warnt. Danach bleiben den Verteidigern dreißig Sekunden, um den Sprengsatz zu entschärfen.

Die Karte ist dabei in mehrere Sektoren unterteilt, wo sich wiederum jeweils ein oder mehrere Zielobjekte finden lassen können. Sind alle Objekte innerhalb eines Sektors von den Angreifern zerstört worden, verlagert sich das Spiel zum nächsten Sektor. Wie viele Sektoren oder wie viele Zielobjekte es gibt, hängt von der jeweiligen Karte ab.

Eine Runde endet, sobald entweder alle Objekte zerstört wurden oder die Angreifer keine Tickets mehr übrig haben.

Rush Bearbeiten

Battlefield: Bad Company Bearbeiten

In Battlefield: Bad Company gab es erstmal den Gold Rush-Modus im Spiel. Das Angreiferteam verfügt über 100 Tickets und muss Goldkisten zerstören.

Battlefield: Bad Company 2 Bearbeiten

In Battlefield: Bad Company 2 wurde Gold Rush zu Rush umgeändert, damit der Name besser zur Geschichte der Singleplayer-Kampagne passt. Die Zielobjekte waren nun auch nicht mehr Goldkisten, sondern M-COM-Stationen, die militärische Satelliten kontrollieren. Den Spielmodus gibt es für die meisten Karten im Spiel.

Die Angreifer verfügen dabei über insgesamt 75 Tickets. Gelingt es ihnen, alle Zielobjekte eines Sektors zu zerstören, wird die Anzahl der Tickets sofort wieder auf 75 Tickets aufgestockt. Verlorene Tickets können wieder zurückgewonnen werden, wenn ein gefallener Spieler mit dem Defibrillator der Sanitäter-Klasse wiederbelebt wird.

Battlefield Play4Free Bearbeiten

Rush war ein Spielmodus in Battlefield Play4Free. Dort war der Modus nur auf einigen Karten verfügbar.

Battlefield 3 Bearbeiten

11Thumb -1-

Eine M-COM-Station auf der Karte Operation Métro

In Battlefield 3 war Rush auf allen Karten verfügbar außer auf denen des Close Quarters-Erweiterungspacks. Das Aussehen der M-COM-Stationen hat sich im Vergleich zu den Vorgängern verändert, sodass diese nun wie militärische Serverkonsolen aussehen.

Die Angreifer verfügen über 75 Tickets, die sich wie schon Battlefield: Bad Company 2 wieder auffüllen, sobald die Angreifer einen Sektor erobert haben. Wenn die Anzahl der Tickets null erreicht, während es in einem Sektor nur noch ein Zielobjekt gibt, an dem ein Sprengsatz aktiviert wurde, geht das Spiel dennoch weiter, bis das Objekt entweder zerstört oder entschärft wird.

In Battlefield 3 gibt es außerdem mehrere Dog Tags, die man durch das Spielen des Rush-Modus' freischalten kann.

Battlefield 4 Bearbeiten

In Battlefield 4 funktioniert der Rush-Modus ähnlich wie beim Vorgänger. Angreifer hatten ursprünglich nur 75 Tickets zur Verfügung, allerdings wurde die Anzahl auf 100 Tickets erhöht, als der September 2014 Patch veröffentlicht wurde.

Battlefield 1 Bearbeiten

Battlefield 1 Rush Telegraf

Ein Telefgraf in Battlefield 1

Für den Kodexeintrag, siehe Kodexeintrag: Angriffe auf Schützengräben.


„Attackiere oder verteidige die Telegrafen. Die Angreifer müssen die Telegrafenmasten zerstören, um durch das Feindgebiet vorzurücken. Die Verteidiger können ihre Telegrafen nutzen, um Artillerieuntersützungen gegen geortete Angreifer anzufordern.“

— Beschreibung im Spiel


Rush ist ein Spielmodus in Battlefield 1. Anstelle der M-COM-Stationen gibt es nun Telegraphenmasten, die die Angreifer zerstören müssen. Verteidiger können über diese Telegraphen Artilleriefeuer anfordern und damit angreifende Spieler ausschalten.

Squad Rush Bearbeiten

Squad Rush ist eine kleinere Version des normalen Rush-Modus'. Der Modus spielt sich auf kleineren Karten-Varianten ab, wobei es nur zwei Sektoren mit jeweils einem Zielobjekt gibt. Es gibt außerdem keine Fahrzeuge und maximal acht Spieler, also zwei Squads, die gegeneinander spielen. Verfügbar ist der Modus nur bei Battlefield: Bad Company 2 und Battlefield 3.

Trivia Bearbeiten

Battlefield: Bad Company 2 Bearbeiten

  • Wenn ein Spieler in Battlefield: Bad Company 2 getötet wird, bevor die Tickets nach dem Erobern eines Sektors wieder aufgestockt werden, aber danach noch wiederbelebt wird, wird das Ticket dennoch zurückgewonnen und die Angreifer verfügen über 76 Tickets.